HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Jaimie-Haldis
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mama Ursula



Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 55
Wohnort: Gomaringen

BeitragVerfasst am: 09.08.2008, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben!

Auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zur Geburt Eures schon ziemlich großen Töchterchens Sehr glücklich
Hoffe, die Atmung bessert sich zusehends und die Kieler können Euch bald genauere Daten sagen, damit Ihr wißt, wann es wie weiter geht. Bis dahin wünsche ich Euch viel Zeit mit Eurer tollen Maus und Muse das Zusammensein zu genießen. Winken

Grüßle
Ursula
_________________
Kinderkrankenschwester und Pflegemutter von Jessy (*2002 schwerstmehrfachbehindert), Tim (2001), Kevin (2003)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 09.08.2008, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke an Eurer Anteilnahme.

Als wir heute zu unserer kleinen Tochter kamen wurden wir bereits erwartet.
In der letzten Nacht hatten sich Ihre Werte verschlechtert, so das die Ärzte in der Nacht anfingen Ihr reinen Sauerstoff zuzuführen, was eine leichte Verbesserung brachte. Sie sagten, das das Loch in der Vorhofscheidewand zuklein sei und sich dort das Blut staue, was halt diese schnelle Atmung nach sich ziehe. Sie versuchten per Herzkateder das Loch in der Vorhofscheidewand zuvergrößern. Was leider nicht ging, da sie nicht durch das vorhandene Loch kamen. Das einzigste was sie dabei feststellten, das trotz der Untersuchung die Werte stabiel blieben.
Wir hoffen jetzt des Jaimie bis Montag durch hält, ohne weiter stark in den Werten abzusacken. Montag soll sie dann Opperiert werden entweder Norwood 1, sofern der Lungeninnendruck es zuläßt oder aber sie vergrößeren das Loch im Herzen.
So stehen uns jetzt die Stunden des warten und bangens bevor.
Morgen abend wissen wir mehr.
Ich schreib morgen abend wieder wie es geht und was geplant ist.

Grüße Barny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3091
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke ganz ganz fest an Euch!!! Haltet diese schweren Stunden durch, Minute für Minute, Atemzug für Atemzug. Ihr seid nicht allein, wir begleiten Euch in Gedanken und sind an Eurer Seite mit vielen positiven Energien!!! Stefanie
_________________
Tom Theodor *2004, HLHS,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christina



Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 544
Wohnort: 9403 Goldach (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barneby

Ich schliesse mit Stefanie an - haltet durch, jede Sekunde, die vorbeigeht, ist geschafft.

Wir beten hier in der Schweiz auch für Jamie - Gottes Segen Euch allen wünscht Euch von Herzen Christina.

Wir warten auf Eure weitere Infos - fühlt Euch aber zu nichts verpflichtet. Schreibt, wenn es Eure Kraft es zulässt - unsere guten und positiven Gedanken begleiten Euch auf jeden Fall.

Christina
_________________
Mutter von Fabian, *31.08.2002 mit Hypoplatischem Links-Herz-Syndrom (Norwood I am 09.09.2002, Glenn am 27.01.2003 und Fontan am 18.01.2005, alles erfolgreich im Kinderspital Zürich durchgeführt) und von Simon, *21.08.2005, herzgesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mama Ursula



Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 55
Wohnort: Gomaringen

BeitragVerfasst am: 10.08.2008, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barny!

Es ist eine so schwere Zeit und ich wünsche Euch viele stützende Schultern an die Seite, viele kleine, glückliche Augenblicke und Momente, die Euch die Kraft für die langen, anstrengenden, bedrückenden Gedanken geben.

Seid gewiss, Ihr und Jaimie ist in Gottes Händen gehalten und geborgen.

In Gedanken bei Euch und Euren Kindern
Grüßle
Ursula
_________________
Kinderkrankenschwester und Pflegemutter von Jessy (*2002 schwerstmehrfachbehindert), Tim (2001), Kevin (2003)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Colettal



Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 76
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barny,

auch wir drücken euch ganz doll die Daumen. Ich kann mich noch sehr gut an den Tag der ersten OP erinnern und ungefähr nachvollziehen, was ihr gerade durchmacht. Ganz viel Kraft und Mut für euch!

Coletta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mandy



Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 282
Wohnort: Halle/saale

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Barny,
auch von uns sind die Daumen fest gedrückt!!!
Ich wünsche euch viel Kraft und Zuversicht das alles gut geht!!!
Ganz liebe Grüße
Mandy und Familie
_________________
Mathilda-Sophie HLHS
Norwood1 27.09.06
Hk 29.01.07
Norwood2 12.03.07
Hk 18.12.07
Fontan Op 26.06.08
MRT/Hk 09.02.10/10.02.10
Hk 09.06.15
Danke Kiel, ihr seit die besten
Julius Quentin *08.08.2009 herzgesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6470
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen,
nach großem mit zittern, nun die vorsichtige Frage, wie es weiter gegangen ist Mit den Augen rollen ??! Daumen bleiben stehts gedrückt.
Alles liebe
Alex
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3091
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Denke sorgenvoll an Euch. Herzliche Grüße, Stefanie
_________________
Tom Theodor *2004, HLHS,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 11.08.2008, 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

unsere kleine hat sich nach den anfänglichen Schwierigkeiten, nun doch soweit stabilisiert, das die Ärzte hier, den Mitwoch für die Norwood 1 planen.
Gestern früh waren wir noch bei 4x 20 ml Nahrung per Sonde und 45 % Sauerstoff, heute abend sind wir bei 4 x 40 ml Nahrung und 32% Sauerstoff. Sie sagen, so lange sie Hunger und appetiet hat werden sie Ihr den Wunsch danach erfüllen. Sie machte heute auch schon hin und wieder Ihre Augen auf und schaute in die Gegend. Man merkt Ihr an das sich der Lungeninnendruck immer weiter abbaut, was Ihr das Atmen immer leichter macht.
Es ist erstaunlich was unsere kleinen für Kräfte entwickeln, was Freitag bzw. Samstag keiner für möglich gehalten hat, wird nun doch Wirklichkeit.
Sie schafft es wohl aus eigener Kraft bis zur Norwood 1.

Grüße Barny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mama Ursula



Anmeldungsdatum: 08.07.2008
Beiträge: 55
Wohnort: Gomaringen

BeitragVerfasst am: 12.08.2008, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Barny!

Oh wie schön, daß es Eurem Töchterchen schon etwas besser geht und sich die Ausgangsbedingungen für Norwood1 günstiger gestalten.
Ich bete weiter, daß Euer Mädel genug Kraft für diesen langen, anstrengenden, aber doch soooo lohnenden Weg hat Winken

Grüßle
Ursula
_________________
Kinderkrankenschwester und Pflegemutter von Jessy (*2002 schwerstmehrfachbehindert), Tim (2001), Kevin (2003)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hbecker



Anmeldungsdatum: 31.10.2007
Beiträge: 236
Wohnort: Hagenbach

BeitragVerfasst am: 12.08.2008, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barny und Jessika,

erst mal einen herzlichen Glückwunsch zum Wonneproppen. Natürlich drücken wir Euch morgen ganz fest die Daumen, dass alles gut geht!

Wie geht es eigentlich Deiner Frau, sie hatt ja einen Kaiserschnitt, nicht wahr????

Alles Gute, Wenke
_________________
Hannah *10.2006; HLHS
Norwood I: 10.06, Glenn: 03.07; 4 Herzkatheter in St. Augustin
stolze Schwester von Mirko *07.2009 (vollkommen gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Regine Pielawa



Anmeldungsdatum: 24.08.2004
Beiträge: 1260
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 12.08.2008, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich werde morgen ganz fest an euch denken. Redet eurer Maus gut zu, sie soll sich ein Beispiel an Henri nehmen, unser Löwe wird nämlich morgen 9 Jahre alt. Meine Gedanken werden also morgen eh immer wieder wandern und auch bei euch sein.
_________________
Viele Grüße von
Regine (Mama von Henri *13.08.1999, HLHS alle OPs in Kiel, Vincent *28.09.1997
und Papa Jens alle aus Hannover, www.pielawa.de)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Christina



Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 544
Wohnort: 9403 Goldach (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 12.08.2008, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barny

Wie toll, dass es die Kleine bis am Mittwoch aus eigener Kraft schafft. Wir sehnten damals bei Fabian auch die erste Operation herbei, das weiss ich noch genau.

Barny, Du wirst noch mehr staunen, was für grosse Kräfte unsere Kinder entwickeln können, wenn sie wollen. Der Wille dieser Kinder ist unbeschreiblich!

Unsere Gedanken begleiten Euch morgen!

Liebe Grüsse aus der Schweiz
_________________
Mutter von Fabian, *31.08.2002 mit Hypoplatischem Links-Herz-Syndrom (Norwood I am 09.09.2002, Glenn am 27.01.2003 und Fontan am 18.01.2005, alles erfolgreich im Kinderspital Zürich durchgeführt) und von Simon, *21.08.2005, herzgesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 13.08.2008, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

danke für Euer Daum drücken.
Unsere kleine ist heute morgen um 7:30 in den OP gegangen und war gegen 14 Uhr wieder draußen.
Sie hat so alles gut überstanden, es gab keine Komplikationen.
Sie hat momentan gute Werte und wird wenn alles gut geht Freitag bzw. spätestens Samstag richtig wach gemacht.
Uns ist jetzt erst mal eine großer Stein vom Herzen gefallen und die nächsten Tage bekommen wir auch noch hin.
Sobald es wichtig Neuigkeiten gibt schreibe ich sie euch.

Grüße Barny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
Seite 3 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
43563 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 90941 / 0