HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hallo zusammen!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
henna



Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 18.10.2012, 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ds ist eine schwierige Frage. Ich halte es nicht für völlig Ausgeschlossen, dass man irgendwann irgendwas mit dem Nabelschnurblut machen kann, daher möchte ich auch keinem der da Interesse und finanzielle Möglichkeiten hat abraten.

Aber: soweit ich das absehen kann, laufen alle derzeitigen Versuche zur Zeit mit adulten Stammzellen, also quasi Stammzellen die man dem späteren Empfänger entnimmt. Oder mit induzierten Stammzellen, also man entnimmt dem späteren Empfänger normale Köprperzellen und programmiert sie dann so um, dass sie das gewünschte machen.

Und ich bin mir sicher, dass diese und ähnliche Wege es sein werden, die am intensivsten erforscht werden und am ehesten Erfolg versprechen. Denn: normale Körperzellen oder adulte Stammzellen hat jeder in sich, eingebunkertes Nabelschnurblut nur so wenige, dass sich die Forschung für diese kleine Gruppe kaum lohnt. Vor allem nicht, wenn es andere Alternativen gibt.

Magdalena
_________________
mit Sohn *20.01.09, Tricuspidalatresie 2c + ISTA,
BT-Shunt im Februar 2009
Glenn-OP + Aortenbogenrekonstruktion im August 2009
TCPC im Mai 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.10.2012, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön für die Antwort Magdalena. Das hört sich auf jeden Fall logisch an und beruhigt mich doch schon ein bisschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiloJuna



Anmeldungsdatum: 06.08.2012
Beiträge: 396
Wohnort: Stadtlohn

BeitragVerfasst am: 03.11.2012, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hat jemand was von Judith gehört? Seit paar Tagen meldet sie sich nicht mehr? Mache mir Sorgen
_________________
Milo 19.08.2010 Ductus hat sich erst nach Monaten geschlossen + Pneumothorax (Intensiv Sankt Augustin)
Juna Lotta 14.12.2012*16.03.2013
7 Ops&3HK
Nch 92 Tagen,10Stunden und 12 Minuten flog sie heim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 04.11.2012, 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige milo ich bin total im umzugsstress und schrecklich erkältet -.-
Durch den Umzug haben wir auch bis zum 14. voraussichtlich kein Internet und über das Handy ist es sehr umständlich. Entschuldige, ich wollte nicht das du dir sorgen machst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 18.11.2012, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also auch für uns ist Endspurt angesagt.
Jason hat jetzt ca 2900 Gramm und am 11.12. haben wir einen Termin zur Kontrolle ob evtl eingeleitet werden muss, ich glaube allerdings nicht das es noch so lange dauert ich habe regelmäßig vorwehen und der Gebärmutterhals ist schon ein bisschen verkürzt und sehr weich.
Die Freude und die Angst wachsen jetzt gleichermaßen.
Wir haben mit der Hebamme besprochen dass wir die Nabelschnur auspulsieren lassen möchten und haben das auch schon mit der Klinik besprochen. Ich hatte auch nochmal das Thema angesprochen wie lange der kleine nach der Geburt noch bei uns sein kann bis er auf die Intensivstation muss, leider bin ich mir ziemlich unsicher was ich da den Ärzten gegenüber "verlangen" kann, so wie ich das verstanden habe wird er doch schnellst möglich auf die intensiv verlegt. Ich hätte ihn so gerne einmal gestillt bevor er das Medikament bekommt, ich weis aber nicht ob ich darauf bestehen soll. Natürlich vorausgesetzt das keine akute Lebensgefahr besteht.

Ich bin schon fast etwas wehmütig das der umzugsstress langsam vorbei ist, jetzt fangen die Gedanken wieder an zu kreisen und die Unsicherheit wächst wieder :s wenigstens fühlt sich Nico in der neuen Schule ziemlich wohl, das ist schonmal eine Sorge weniger...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kisha



Anmeldungsdatum: 04.11.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 21.11.2012, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

ich wollte euch nur alles glück der welt wünschen!!!

wir konnten sophia nur ganz kurz sehen bevor sie auf die intensivstation kam. hoffe ihr habt etwas mehr zeit. frag das vorher einfach nochmal.

lg
_________________
Sophia 30.3.2012 - 12.4.2012
Wir vermissen Dich so sehr!
Mama, Papa und Dein Bruder Nicklas *30.3.2012
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 21.11.2012, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen lieben Dank! =)

Wie es aussieht werden wir leider auch nur ein paar Minuten haben :s
Mir graut es schon vor dem Warten bis wir auf die Intensiv dann zu ihm können
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Sooo langsam wird es ernst. Wie soll ich heute Nacht nur ruhig schlafen?
Morgen haben wir einen Termin in Erlangen, evtl wird eingeleitet. Ich weis noch nicht so recht ob ich zustimmen werde mal sehen ob sie gute Argumente dafür haben. Ich habe aber auch schon seit fast 2 Wochen Übungswehen, die aber leider noch nichts bewirkt haben bis jetzt.

Drückt mir die Daumen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bekki



Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 899
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Daumen sind gedrückt !
_________________
Lina, geb. 01.04.2011 in der 32.SSWmit 1460g 06.04.2011 Lungenbanding
11.05.2011 Norwood (1750g)
29.08.2011 Glenn ( 3700g )
04.03.2016 Fontan ( 11,9kg )
alles in St. Augustin

http://linamarie.unsernachwuchs.de/herzlich_willkommen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6449
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

unsere auch..
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lara Sophie



Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 4337

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Begleite dich stärkend in Gedanken. Bleib tapfer, ihr schafft das.
LG Steffi
_________________
Unsere Mutmachgeschichte: http://www.fontanherzen.de/index.php/fontanherzen/mut-mach-geschichten?id=38
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nicolemue



Anmeldungsdatum: 03.02.2010
Beiträge: 1145
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich denke fest an euch!

LG
Nicole
_________________
Nicole, Mama von Marcus, geb. am 27.11.1997,
HLHS, vier OP's in Bad Oeynhausen,
2007 zwei Stents
und Stefan (1992)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dari



Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 1855

BeitragVerfasst am: 10.12.2012, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute auch von mir!

In Gedanken bei Euch Birgit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Judith



Anmeldungsdatum: 31.07.2012
Beiträge: 276
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 11.12.2012, 04:55    Titel: Antworten mit Zitat

Danke euch allen! Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MiloJuna



Anmeldungsdatum: 06.08.2012
Beiträge: 396
Wohnort: Stadtlohn

BeitragVerfasst am: 11.12.2012, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu.

Ich denke heute ganz dolle an euch. Genießt die erste Zeit mit Jason und ganz viel Kraft für die nächste Zeit.

Wir sind dann Freitag dran
_________________
Milo 19.08.2010 Ductus hat sich erst nach Monaten geschlossen + Pneumothorax (Intensiv Sankt Augustin)
Juna Lotta 14.12.2012*16.03.2013
7 Ops&3HK
Nch 92 Tagen,10Stunden und 12 Minuten flog sie heim
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28822 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85862 / 0