HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ganz neu hier ...und viele viele Fragen !
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:04    Titel: Ganz neu hier ...und viele viele Fragen ! Antworten mit Zitat

Hallo

durch Zufall habe ich dieses Forum hier gefunden und mich nun einige Tage tapfer hier etwas durchgelesen. Weinen

Kurz zu mir . Bin selbst eine dreifache Jungenmama deren Kinder aber alle gesund auf die Welt kamen .
Warum ich hier nun bin muss ich ein bischen erklären !

Meinem Freund seine Nichte ist derzeit in der 24.SSW und hat letzte Woche bei einer Routineuntersunchung die Diagnose HLHS bekommen.
Das Mädel ist 22 Jahre jung , frisch verheiratet und es ist ihr erstes Kind.
Leider kann sie kaum Deutsch (sie ist Türkin ) .Was dazu kommt ist das die Familie sehr gläubig ist und es somit schwierig wird.

Nach dem ersten Schock hat mich die Familie nun gebeten mich über diese schwere Herzkrankheit zu informieren. Somit habe ich mich hier nun angemeldet und hoffe auf viele Mutmachende Antworten.

Yasmin und ich haben uns hier die letzten Tage ein wenig informiert und einige Schicksale gelesen.
Ich muss gestehen daß wir hier teilweise heulend gesessen haben ,da wir uns mit so etwas noch nie befassen mussten.
Yasmin ist bereit ihrem Kind eine Chance zu geben , ihr Mann allerdings sieht das ganze anders.
Er findet die Vorstellung so einen kleinen Knirps nach der Geburt an Schläuchen etc zu sehen abnormal und ist der Meinung sie sollte die SS abbrechen lassen ..

Geschockt

ich werde daher alles sammeln was ich kann ,um ihn davon zu überzeugen daß es noch einen anderen Weg geben kann ....wenn auch lang und schwer .

Und ich hoffe auf viel Unterstützung hier ....!

liebe Grüsse Yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3088
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Yvonne,
DIE UNTERSTÜTZUNG BEKOMMT IHR HIER!!!
Herzlich Willkommen!
Es ist leider so, dass in diesem Forum vor allem die schreiben, die schwere Wege haben - die mit den leichten Wegen leben einen so normalen Alltag, dass sie eher selten hier mitschreiben. Deshalb bitte orientiert Euch nicht so sehr an den vielen Komplikationen, die hier zu lesen sind. Die meisten Kinder schaffen ihren Weg viel einfacher.

Wo wohnt Ihr bzw. die werdende Mama?
Ganz ganz wichtig ist die Wahl der Klinik. Ich kann aus zu Kiel, zu St. Augustin (bei Bonn), zu Gießen und zu Bad Oeynhausen raten. Andere hier im Forum werden das sicher noch ergänzen. Nehmt nicht die nächste Klinik, nur weil sie nah sind - dieser Herzfehler ist so komplex, dass er in die Hände von ganz erfahrenen Chirurgen und einer Intensivstation gehört, die solche Operationen regelmäßig und oft machen.

Habt guten Mut!
Ich grüße EUch und wünsche Euch viel Zusammenhalt und Kraft!
Stefanie
_________________
Tom Theodor *17.10.2004, HLHS,
Fontan 07/2008 Schrittmachers 08/2008
Asperger-Autismus
Till *2002, Taddeo *2006 gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 18.08.2010, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Stefanie ...


danke dir für die netten Worte.

Sehr glücklich

also zu deinen Fragen ...!


wir wohnen in NRW in der Nähe von Münster. Yasmin s Arzt hat ihr die Uni Klinik in Münster empfohlen . Da gibts wohl auch ein Herzzentrum . Muss gestehen ich kenne mich da überhaupt nicht mit aus . Ich selbst kenne nur in Münster die Nephrologie ,da mein jüngster Sohn eine Beckenniere hat. Wir haben damit aber null Probleme ,müssen nur einmal im Jahr zum Ultraschall .
Yasmin kann wie gesagt nicht viel Deutsch , aber wir sind hier fleissig am lernen ,obwohl sie zzt verständlicherweise dazu kaum Lust hat.
Sie hat mich gebeten nun immer mit zum Arzt zu gehen ,was ich natürlich gerne mache .
Mir geht das ganze sehr nahe ,aber ich bin ein positiver Mensch und werde versuchen mein bestes zu geben .Trotzdem macht mir das Angst ....ganz ehrlich ! Verlegen
Weißt du das ist so schrecklich wenn ihr Mann dann anfängt hier irgendwelche Sündenböcke zu suchen wo es letztendlich keine gibt. Er
meint wirklich das wäre eine Strafe von oben Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

Yasmin ist eine ganz liebe .....und ich wünsch ihr soviel Kraft und Mut !

Aber sie will eine Chance für das Baby....! sie sagt ein Abbruch kommt nicht für sie in Frage , das wäre Mord....und das seh ich auch so !

Werde auf alle Fälle hier immer berichten ! und weiter lesen.

und ich habe einen Riesen Respekt vor all den vielen Mamis hier.

Ich wusste nicht mal ansatzweise daß es soviele Herzkranke Kinder gibt ... Verlegen

lg yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yvonne,

erstmal ein herzliches wilkommen hier bei uns im Forum.

Ich freue mich darüber das du deiner Freundin Yasmin zur Seite stehst in der schweren Zeit. Die Diagnose ist natürlich ein Schock und wenn man sich erstmal hier ins Forum eingelesen hat, die ganzen Geschichten der verschiedenen Wege, dann kann man es manchamal schon mit der Angst zu tun bekommen. Uns ging es ganz genauso.
Ich hoffe sehr, das Yasmin weiter standhaft bleiben kann, um ihren kleinen Bauchbewohner die Chance zu geben. Oh man, wie kann man denken, das es eine Bestrafung von "oben" ist - ich versteh so manche Menschen und auch Religion nicht.
Wichtig für Euch ist, in der Hoffnung der Zwerg darf die Welt kennenlernen, das ihr Euch eine Gute Klinik sucht. Münster ist nicht schlecht, aber bei HLHS? Zu empfehlen ist meiner Meinung nach: Kiel, St. Augustin und Giessen. Scheut euch da auch nicht die weiten Wege. Wir fuhren auch 450Km nach Kiel, wir wollten das beste.
Ich schick euch per PN mal meine Nummer, wenn ihr wollt, könnt ihr euch melden.
Ich wünsch Yasmin viel Kraft und dir Durchhaltevermögen, denn die Zeit wird schwer, aber geniesst erstmal die Schwangerschaft.

Alles Gute Jessika
_________________
Joyce-Fabienne 08.01.2007 (kerngesund)
Jaimie-Haldis 08.08.2008 3950g 49cm
Norwood 08.2008 in Kiel
Glenn 09.2008
PEG-Anlage 12.2009
TCPC 01.2012
Autismus 03.2014
=Wir sind stolz auf unsere Kämpferin!=
Jaspina-Sam 06.04.2013 (offenem Ductus)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Binne



Anmeldungsdatum: 21.08.2007
Beiträge: 662
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Yvonne,

willkommen hier im Forum! Toll, dass Du Dich so um Yasmin kümmerst und versuchst, der Familie Mut zu machen.
Den dürft ihr auch haben, den meisten HLHS Kinder geht es wirklich gut und die Familien führen oft einen ganz normalen Alltag!
Ich muss mich Stefanie's Worten anschließen und möchte Euch auch bitten, euch an denen von ihr genannten Kliniken zu orientieren.

Wir selbst sind in Gießen in Behandlung und sind sehr sehr zufrieden!!!
Ich weiß nicht, inwieweit das eine Rolle spielen WÜRDE, aber der ( sehr sehr gute!) Chirurg in Gießen, Dr.Akintürk ist ein Türke... vielleicht wäre das ja für den Mann von Yasmin von besonderer Bedeutung und er könnte mit ihm in seiner Muttersprache ein Gespräch führen und würde dann eventuell weniger Zweifel haben?!

Liebe Grüße, Sabine
_________________
Sabine mit

*David ( 17.4.2007) DILV , L-TGA,VSD, ASD, unterbrochener Aortenbogen...
Glenn 18. August 2007
Fontan 4. August 2009
David ist in Gießen in Behandlung
*Ben 2004
*Paula 2010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo


erstmal danke für die liebe Aufnahme hier. Ich habe mich erst gar nicht getraut was zu schreiben denn hier sind ja wirklich Betroffene mit HLHS und ich naja eher eine ,,Vermittlerin . Verlegen

Und wie schon gesagt für mich alles Neuland , aber ich werde ihr helfen wo ich kann.

Morgen soll sie nach Münster zur Uni zum Feinultraschall, da will man genau schauen was da ist . Vielleicht hat der Arzt sich ja geirrt .....!

Soweit ich das hier verstanden habe ,hat sie das Recht sich ihre Klinik auszusuchen ?
von daher werden wir das mit Sicherheit machen , und uns alle anschauen .

Das mit dem türkischen Arzt ist ein toller Tip , ich werde das auf jeden Fall ihrem Mann morgen sagen und dann mal weiter sehen ..


lg yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Binne



Anmeldungsdatum: 21.08.2007
Beiträge: 662
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Yvonne,

man hat das Recht auf freie Klinikwahl!!!
Münster möchte Yasmin bestimmt "behalten", das wollen alle Kliniken, aber schaut nach einer, die auch ganz ganz viel Erfahrung hat! Das ist das WICHTIGSTE!!! Und wohlfühlen müssen sie sich natürlich auch dort Winken

Liebe Grüße, Sabine
_________________
Sabine mit

*David ( 17.4.2007) DILV , L-TGA,VSD, ASD, unterbrochener Aortenbogen...
Glenn 18. August 2007
Fontan 4. August 2009
David ist in Gießen in Behandlung
*Ben 2004
*Paula 2010
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yvonne. Auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer Runde. Also wir kommen auch aus NRW. Wir wohnen eine gute halbe Stunde von Münster entfernt. Wir sind in Bad Oyenhausen mit unserem Sohn in Behandlung. Falls Du Fragen hast, melde Dich bei mir.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Dari



Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 1855

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yvonne,

toll das Du deine Freundin unterstützen möchtest und Dich umfangreich informierst!



Es ist unheimlich wichtig, das deine Freundin einen Menschen zur Seite hat der ihr alles dolmetscht damit sie alles versteht. Leider habe ich es im Krankenhausalltag einige Male erlebt das ein Papa sein Kind ablehnt, die Mama nicht ausreichend oder gar nicht unterstützt hat. Ich finde es unheimlich schwer für die werdende Mama das alles zu verkraften und die richtige Entscheidung auch für IHR weiteres Leben zu treffen!

Eine gute Klinik ist das allerwichtigste und da kann ich mich der Idee von Binne nur anschließen und die Empfehlung geben einen Termin in Gießen als erstes in Angriff zu nehmen!!! Vielleicht ändert sich dann die Einstellung des Papa´s. Ich drücke der Mama die Daumen, erstmal für einen ehrlichen Sinneswandel, der dann aber auch Lebenslang beim Vater, anhält!!!

Liebe Grüße Birgit
_________________
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de / https://www.facebook.com/hypoplastischeherzendeutschland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben ,

danke nochmals für die netten Willkommensnachrichten . ! Ihr seid so nett ...einfach toll ! Überrascht
Heute war für mich der absolute Horrortag . Morgens fing das schon an daß mein Sohn nicht mit seinem Hund Gassi gehen wollte. Den Rest brauch ich dann nicht gross weiter zu beschreiben , jedenfalls landetet alles zum Glück nur im Bad Verlegen

Gegen mittag als ich Essen kochte ,ist mein jüngster ins Bad (1Jahr alt9 ) gekrabbelt und hat dort wie immer mit den Lockenwicklern gespielt. Hab da nix böses bei gedacht ,da er das oft macht und ich das auch nicht schllimm finde. Ist ja auch sonst alles zu ,kann also nix gross passiern ! haha dachte ich Mit den Augen rollen
Er kam dann raus , sass im Flur und hat so komisch gehustet ....kenn ich gar nicht von ihm .Musste dann ins Bad und sehe auf dem Boden den WC Erfrischer liegen (normal hängt der im WC und der Deckel ist zu !!!) das Zeug ringsrum verteilt ....Oh mann ich sofort gedacht ...Himmel der wird das doch nicht getrunken haben .. Geschockt Geschockt

Hab ihn mir dann geholt und er roch überall nach diesem ,,lemon Fresh zeugs ...! da ich die schachtel nicht mehr habe wo drauf steht was drinn ist ,hab ich mich kurzerhand auf den Weg in die Stadt gemacht um zu schauen was da drinn ist. Im Laden dann ich fast nen Anfall gekriegt ....das Zeug ist mit Kreuz gekennzeichnet und ist ätzend , etc pp .Bin ich dann sofort zum Arzt , leider ist der in Urlaub .......dann also zur Vertretung .......die haben mich ins KH geschickt. Da es hier in unserem Kh keine Kinderstation mussten wir also nach Rheine oder Münster . Uff ,, da stand ich da wie ein Ochs vor m Berg .....! Ich ,wusst nicht was ich sagen sollte ,da ich meinen mittleren Sohn derweilen in der Stadt im Eiscafe geparkt hatte mit samt Hundebaby. Also ist mein kleiner dann erstmal nach Rheine zur Kindernotaufnahme alleine ,aber mit einem ganz netten Krankenpfleger gefahren . Ich wie ne irre ins Eiscafe und Sohn mit Hund wieder eingesammelt und heim .Dort einige Sachen eingepackt für den kleinen , da man mir sagte er müsste dort wohl 1-2 Tage zur Beobachtung bleiben . Habe dann angerufen und der Arzt war total nett , er hat dann genau gefragt was das für ein Mittel war , Hersteller etc .Nach Rücksprache mit der Giftnotzentrale in Berlin , rief er dann zurück und meinte ,,Ich darf ihn wieder abholen ,, es wäre nicht so dramatisch wie es auf der Packung stünde. Ufff......ich also wie eine irre nach Rheine und hab meinen Schatz wieder geholt. Der arme Kerl hat gebrüllt wie ein verrückter und die haben ihn da einfach in eine Ecke im Buggy gestellt bis er eingeschlafen ist....schnüffel. Hat sich aber dann mächtig gefreut als er mich hörte und sah .....!
Dann wieder heim , kochen , etc pp ....
Dann rief mich mein Freund an .....langes Gespräch wegen Yasmin S Mann mit ihm gehabt ! Die Einstellung ist einfach nur katastrophal von dem ,, dauernd meint er das es so nicht sein soll , und das Kind ja dann mit Medikamenten vollgepumpt würde die Alkohol enthielten und er das alles nicht will ...! einfach nur ätzend so engstirnig ...sorry ich könnte da echt brechen.....! zum Glück ist meiner total anders !
Winken
Er wird auf jeden Fall mit dem mal lange reden und hat mich auch unterstützt das ich mit Yasmin da überall hin gehen soll.

Wegen morgen zbs kam so ein doofer Komentar ,,sie darf da nur hin wenn es eine Ärztin ist....kein Mann !!!! der hat doch echt nen Schuss weg ???? religion schön und gut ...aber hier gehts ja wohl um was anderes.
Dann kam Yasmin , wir haben lecker zusammen gegessen und sie hat meinen kleinen so betuttelt ....voll niedlich . Auf den Arm nehmen
Sie ist sich auf alle Fälle sicher das Baby zu bekommen , und meint wenn es ein Junge wird nennt sie ihn ,,Melik .....das heisst Engel !

So und nun nach all dem Chaos hier heut werd ich erstmal meine Waschmaschiene ausräumen ,und mir einige Fragen an den Arzt morgen aufschreiben .....damit ich nix vergesse ! Winken

lg yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yvonne,

jetzt erstmal durchatmen, der Tag war ja stressig.

Ich hoffe, dass dein Freund noch etwas auf Yasmins Mann einwirken kann. Und das er sich da doch besinnen kann. Gut ist wirklich die Idee von Binne wegen dem türkischen Arzt in Giessen. So von Landsmann zu Landsmann spricht es sich vielleicht besser.
Und der Name erst, ist doch vielversprechend.

Wünsche euch für morgen alles Gute und vielleicht gibt es ja noch ein Bild von dem Zwerg, das ihr dem Papa unter die Nase halten könnt - wer kann da dann noch NEIN sagen???!!!

Jessika
_________________
Joyce-Fabienne 08.01.2007 (kerngesund)
Jaimie-Haldis 08.08.2008 3950g 49cm
Norwood 08.2008 in Kiel
Glenn 09.2008
PEG-Anlage 12.2009
TCPC 01.2012
Autismus 03.2014
=Wir sind stolz auf unsere Kämpferin!=
Jaspina-Sam 06.04.2013 (offenem Ductus)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 19.08.2010, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jessika ,

danke .....der Tag war echt stressig .Ich.... die absolut keine Kh mag !!muss nun sogar 2 mal hinternander dahin. Winken Bin aber selbst gespannt ,da ich dieses Fein Screening bei mir selbst nicht machen konnte als ich letztes Jahr schwanger war.Ich weiss aber wohl daß es ein riesiger Bildschirm sein soll (oder Leinwand)und man alles sehen kann .Bilder bekommt sie mit Sicherheit Sehr glücklich Im stillen hoffe ich ja immer noch daß der Arzt sich geirrt hat und sich das ganze als was harmloses herausstellt. Werde auf jeden Fall berichten . Ich hab mir nun auf einen grossen Block im Falle des Falles einiges notiert was ich da wissen will.
Und was den Arzt in Giesen angeht denke ich mal wird das wirklich ein Vorteil sein das er Türke ist . Da wird Ömer sich bestimmt besser fühlen . Ist nur ziemlich weit weg , was ihm wiederum nicht gefallen wird. Aber bis dahin ist ja noch viel Zeit. Anschauen werden wir uns die Klinik bestimmt.

jetzt aber erstmal morgen die Untersuchungen abwarten und dann schauen wie es weitergeht .

Ich gehe nun ins Bett , bin hundemüde ! und wünsch euch allen auch eine gute erholsame Nacht !

lg yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lara Sophie



Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 4337

BeitragVerfasst am: 20.08.2010, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlich Willkommen, bin auf die Ergebnisse gespannt und freu mich, dass es so liebe Menschen wie dich gibt!

Es gibt soviele HLHS Kids, die alles ohne große Probleme meistern!


GLG Steffi
_________________
Unsere Mutmachgeschichte: http://www.fontanherzen.de/index.php/fontanherzen/mut-mach-geschichten?id=38
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mama3



Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 20.08.2010, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben ,

leider bin ich erst jetzt dazu gekommen hier reinzuschauen .Der Tag war mal wieder stressig und ich bin jetzt froh hier ein wenig Ruhe zu haben .

Als wir also in der Uni zu dem Termin ankamen ,kamen wir auch gleich drann. Mussten nicht lange warten und eine Schwester ist dann mit meinem kleinen ins Spielzimmer ... ! fand ich total lieb. Man hat sogar einen Türkischen Arzt gefunden der alles übersetzt hat. Ich hab nämlich vom medizinisch Türkisch keine Ahnung Verlegen

Leider hat sich der Verdacht bestätigt. Yasmin s ,,Tochter ,, (es ist ein Mädel ) hat ein klassisches HLHS ...so bezeichnete der Arzt das dann . Zudem hat man eine Fehlbildung der linken Niere endeckt ,was aber erstmal nicht so schlimm sein soll .Man hat ihr 3 Vorschläge gemacht ....!
1. ein vorzeitiger Abbruch
2 nach der Geburt , sanft einschlafen lassen
3. Die Op s ....!
ich hab jetzt noch Gänsehaut als ich das hörte. .. Traurig

Da sie aber sich nun für das Baby entschieden hat und ihm die Chance geben will... will sie es operieren lassen.
Ihr wurde noch geraten eine Fruchtwasserpunktion zu machen , aber das will sie nicht . Ausrufezeichen

Dann hat man ihr erklärt daß es in der Uni Münster wohl seit ein paar Jahren ein spezieles Team gibt ... die FCIR Group.Die sind wohl auf fetale Kinderherzen spezialisiert. Nächste Woche soll sie dahin zu einem Herzechogramm und noch einigen Untersuchungen .
Natürlich hat man ihr auch gleich angeboten sich das Herz zentrum anzuschauen ,mit samt Intensiv Station etc.
Yasmin war die ganze Zeit sehr ruhig , die Untersuchung über war sie nur gebannt von dem kleinen Mensch da in ihr. Aber auch ich war total faziniert ....hab ich noch nie gesehen so gross alles ... und man konnte echt alles sehen .Eigentlich toll , wenn nicht dieser Hintergrund wäre..
Es gab auch einige D3 Bilder ,die sie die ganze Rückfahrt angeschaut hat.
Im großen und ganzen sind die Ärzte aber der Meinung daß Yasmins Baby gute Chancen hätte . Nur was da genau mit der einen Niere ist müssen sie noch rausfinden .Nächste Woche wollen sie da schauen .

Naja und morgen kommt Ömer hier her mit Yasmin zum Essen ....dann wird mein Freund mit ihm in Ruhe reden und dann mal sehen wie er weiter dazu steht. Wenn ich s schaffe melde ich mich , aber diese Kocherei ist immer sehr Zeitaufwenig....

Sehr glücklich Weinen Mit den Augen rollen von daher kann ich s nicht versprechen .!


ganz liebe Grüße Yvonne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
olchen



Anmeldungsdatum: 03.08.2010
Beiträge: 166
Wohnort: Altenhof

BeitragVerfasst am: 21.08.2010, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich les immer wieder vorzeitiger Abbruch bzw "Einschlafen" lassen nach der Geburt. Also ich wurd in Kiel auch über jedes kleinste Detail aufgeklärt, aber davon war nie die Rede. Und als ich darauf einging sagt man mir, dass dieses evtl nixmehr tun können nur dann eintritt, wenn man nach der Geburt noch eine inoperablen Sache feststellt, die die Funktion des Herzens ausschliesst. Das könne man aber erst nach Geburt auch mit Bestimmtheit sagen. Dass es evtl passieren könnte ist klar, aber als Auswahlvariante zu nennen find ich schon ziemlich... Geschockt
Wie ist da Eure Erfahrung?
Für uns wäre ein vorzeitiger Abbruch nie in Frage gekommen mitden heutigen Möglichkeiten. Denn eine Chance verdient Jeder und gerade ein kleines Herzchen was heutzutage auch mit Medikamenten gute Überlebenschancen hat. Klar bis zum Äussersten würden wir nie gehen, aber mich erschreckt so eine Aussage von Ärzten einfach.
_________________
Van 14.11.2008 gesund
Luisa 26.08.10 HLHS
Norwood am 30.08.10 in Kiel
Herzkatheter am 18.10.10 in Kiel
Hemi Fontan am 20.10.10 in Kiel
erlöst in unseren Armen am 10.01.2011
In freudiger Erwartung 37SSW
in der 29SSW...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28569 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85142 / 0