HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 12.05.2016, 07:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, an alle!
Ich bin Nadja und bin 31 Jahre alt, mittlerweile in der 37 SSW. Ich habe zwei Mädels die gesund zur Welt gekommen sind. Vor zwei Wochen erhielten wir für unser drittes Kind die Diagnose HLHS. Es fühlte sich am Anfang an wie ein Alptraum, aber das brauche ich hier wohl keinem erzählen.
Mich plagen im Moment viele Gedanken, es rauscht alles in meinem Kopf wie ein Karussel. Mich macht die Ungewissheit verrückt und ich kann die Schwangerschaft kaum noch genießen. Jedesmal wenn ich in negativen Gedanken gefangen bin, tritt der der Kleine mich - als würde er mir sagen wollen: "Keine Sorge Mama wir packen das gemeinsam". Ich habe aber Angst mich der Illusion hinzugeben, dass alles gut wird. Ich hoffe es natürlich, aber andererseits möchte ich auch realistisch denken und mich auf alles vorbereitet wissen...obwohl ich ganz genau weiß, dass das nicht möglich ist.
Ich habe Angst davor positiv zu denken und dann von den Tatsachen total umgeworfen zu werden.
Wir waren für die bisherigen Untersuchungen in Bad Oyenhausen und haben uns dort auf Anhieb sehr wohl gefühlt. Die Ärzte haben uns sehr viel Mut gemacht. Sie haben gesagt, dass der Kleine ansonsten wohl kerngesund scheint, es gäbe keine weiteren Einschränkungen und das wären gute Voraussetzungen für die OP. Der Arzt hatte sich gewundert, dass die Aorta sich relativ normal weiterentwickelt hat, im Vergleich zu der linken Herzkammer. Aber ich hab dann gedacht: "Ihr müsst diesen Weg ja auch nicht gehen."
Was mich natürlich freut, ist dass wir es doch jetzt noch erfahren haben und einiges planen können.
Wie habt ihr das mit der Betreuung von den Geschwistern geregelt? Und Väter - wie mit dem Arbeitgeber geklärt?
Gibt es hier Familien die in der Nähe wohnen?Und evtl auch in Bad Oyenhausen in Behandlung sind? Wir leben im Extertal.
Ich wünsche euch einen sonnigen Tag.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 14.05.2016, 06:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadja. Wir wohnen nicht in der Nähe von Oeynhausen sind aber dort seit fast 11 Jahren in Behandlung. Mein Sohn wurde dort 3x erfolgreich operiert. Er hat auch das HLHS. Falls Du Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 31.05.2016, 03:35    Titel: seit gestern in Bad Oeynhausen Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen,
seit gestern befinde ich mich geplant im Krankenhaus in Bad Oeynhausen. Es wurden ctgs geschrieben und ein Ultraschall gemacht. Ich kann nicht beschreiben wie es mir geht... Irgendwo zwischen Hoffnung und Angst stehe ich und bin total angespannt. Ich fühle mich gut aufgehoben und trotzdem ist da so eine innere Unruhe.
Wie war das bei euch?
Ich höre die schreienden Babys und denke, es könnte so schön sein...
Der Versuch positiv zu denken funktioniert über den Tag ganz gut.. Morgens und abends ist es dann immer vorbei.
Liebe Grüße aus Bad Oeynhausen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 31.05.2016, 05:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadja. Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst. Wollen Sie denn die Geburt einleiten? Wann?

Vertraue den Ärzten in Oeynhausen ihr seit dort sehr gut aufgehoben. Falls Du reden willst, immer gerne.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 31.05.2016, 06:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Sandra,
wenn der Kleine nicht von alleine kommt, dann wird am Entbindungstermin also am 6.6 eingeleitet.

Ich werde diese Woche noch ein Gespräch mit Dr. Sandica führen. Habe einige Fragen zu der OP.
Die sind hier wirklich alle sehr einfühlsam und nett.

LG Nadja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 31.05.2016, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Sandica hat auch Fynn 3x operiert. Der ist toll. Ich drücke Dir ganz ganz fest die Daumen. Ihr schafft das.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 01.06.2016, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Sandra!
Wir nehmen alle Daumen die wir kriegen. 😊
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 04.06.2016, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miteinander. Morgen soll ein Wehenbelastungstest statt finden um zu schauen wie der Kleine auf Wehen reagiert und ob der Plazenta weiterhin gute Arbeit leistet. Es wird mit einem Wehentropf gemacht...

Kennt das jemand von euch?
Lg Nadja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 05.06.2016, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Nadja. Wollte gerade mal nachfragen wie es bei Euch ausschaut. Ich kenne das leider nicht bei mir Wehenbelastungstest habe aber schon viel darüber gehört. Ich drücke Euch für morgen ganz fest die Daumen.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 05.06.2016, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hey. Der Wehennelastungstest wurde heute durchgeführt. Ich habe sofort angeschlagen und die minimal Dosis musste nicht erhöht werden. Die Herztöne vom Kleinen waren auch. Einer normalem Geburt steht nichts im Wege. Morgen wird mit Gel eingeleitet. 😊
Bin sehr aufgeregt.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 05.06.2016, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Die Herztöne waren gut, wollte ich schreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 05.06.2016, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich gut an. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen. Dann hälst Du Deinen Sohn morgen schon in den Armen Sehr glücklich .

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6446
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 05.06.2016, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Dann heißt es jetzt wohl fleißig Daumendrücken...Ich wünsche Dir eine tolle Geburt ..
LG Alex
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 06.06.2016, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute für die Geburt und ich drücke auch die Daumen!!!
_________________
Dringender Verdacht auf HLHS seit der 13. SSW
Kein Herzschlag mehr und stille Geburt in der 18. SSW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nadja GoNeu



Anmeldungsdatum: 06.05.2016
Beiträge: 17
Wohnort: Extertal

BeitragVerfasst am: 08.06.2016, 05:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen!
Am 6.6.2016 um 16.35 Uhr ist Noah Alexander zur Welt gekommen. Ihn ging es nach der Geburt gut. Er hat geschrien und ich durfte ihn sogar kurz auf der Brust haben. 😊 Das war so schön.. Er ist wunderschön!!! Anschließend wurde er vom Team des Herzzentrum versorgt und dann kamen sie mit dem Bettchen nochmal herein gefahren und ich durfte ihn noch mal anschauen und streicheln! Zwei Stunden später konnten wir auf die Intensiv. Die Ärzte haben noch mal geschallt, alles wie gehabt.
Gestern wurde er auf die Normalstation verlegt und seine Schwestern konnten sogar kurz mit Mundschutz zu ihm.
UND ich habe ihn gestern auch angelegt und er hat genauso gesaugt, wie es meine Töchter auch getan haben. Ansonsten pumpe ich jetzt auch ab..
Voraussichtlich wird er am Montag operiert. Heute in der Visite werde ich mit den Ärzten sprechen.
Melde mich wieder! 😊
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28454 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85091 / 0