HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

15. SSW und hochgradiger Verdacht auf HLHS

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 18:18    Titel: 15. SSW und hochgradiger Verdacht auf HLHS Antworten mit Zitat

Hallo,
auch ich bin auf der Suche nach Informationen und Unterstützung, da bei uns der dringende Verdacht auf ein HLHS besteht. Bei mir bzw. unserem Baby wurde der schwere Herzfehler aufgrund einer ausgeprägten Nackenfalte bereits in der 13. SSW im Rahmen des Ersttrimester-Screenings festgestellt. Mein Frauenarzt überwies mich zu einem Pränataldiagnostiker (Chefarzt), der sich bereits sehr sicher ist, dass es sich um ein Hypoplastisches Linksherzsyndrom handelt.
Mein Mann und ich sind natürlich völlig bestürzt darüber, dass unser (erstes) Kind so schlimm krank sein soll und unsicher, wie wir den weiteren Weg beschreiten sollen. Wir hatten bereits die Möglichkeit, mit einer Kinderkardiologin zu sprechen, die uns das System der drei Operationen erläuterte und dass viele Kinder ein glückliches Leben führen können. Sie erwähnte natürlich auch die Komplikationen, die auftreten können.
In der 20. Woche soll ich noch einmal zu einer weiteren Untersuchung kommen, dann werde ich auch an einen Kollegen nach Gießen überwiesen. Gut erreichbar wäre für uns auch Sankt Augustin.
Ich würde sehr gerne wissen, was auf uns zukommt. Wie lange dauern die Krankenhausaufenthalte? Was kann ich im Vorfeld tun? Wo kann ich mir Hilfe suchen?
Vielen Dank.
Caro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NiMiLaLi



Anmeldungsdatum: 29.06.2014
Beiträge: 18
Wohnort: Bisingen (Kreis Balingen)

BeitragVerfasst am: 16.02.2016, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Caro,
Habe dir gerade eine pn geschickt.

Liebe Grüße,
Nina
_________________
Lara Emilia (*10.3.2012) gesund und munter

Lion Jona (*10.9.2014) HLHS
17.09.2014 Norwood
23.09.2014 Not-OP am Darm
02.10.2014 Darm-OP
09.01.2015 HK
29.01.2015 Glenn
13.03.2015 Darmrückverlegung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 17.02.2016, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Deine Nachricht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gosiatomjulian



Anmeldungsdatum: 29.12.2015
Beiträge: 8
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 18.02.2016, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wünsche euch viel Geduld, Verständnis und Kraft. Sprecht über alles. Alles was euch bewegt und beschäftigt. Lasst da keine offenen Fragen. Es dreht sich jetzt alles um diese, eure eigene, Angelegenheit.

Alles Gute. Das wird schon werden.
LG
Tom
_________________
Diagnose HLHS: 18.ssw + 5 am 28.12. FWU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20.02.2016, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank, Tom.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MichaTobyJonas



Anmeldungsdatum: 12.01.2016
Beiträge: 9
Wohnort: Dettingen a.d. Erms

BeitragVerfasst am: 20.02.2016, 16:25    Titel: Willkommen Antworten mit Zitat

Hi Caro! Willkommen... Sicherlich hast du mit Nina schon telefoniert und dich schön mit ihr unterhalten. Sie kann dir guten Rat schaffen. Diese Diagnose ist echt heftig, vor allem, wenn es auch noch beim ersten Kind ist. Als wir sie bekommen haben (aktuell SSW. 34), war für uns schnell klar - auch dieses Herzchen hat eine Chance auf Leben verdient. Auch wenn wir schon ein "besonderes" Kind haben. Unser erster ist jetzt drei Jahre alt. Er kam nur mit einem Äuglein auf die Welt und ist da auch noch blind drauf. Das haben wir kurz nach der Entbindung erfahren. Das hat uns den Boden unter den Füßen weggerissen. Und jetzt so eine Diagnose. - So ist das Leben... Ich hoffe ihr entscheidet euch für das Kind. Es lohnt sich ganz bestimmt! Am 23. März wird unsere Maus, in St. Augustin auf die Welt geholt. Zwei Wo.vorher checke ich mit Jonas schon im Hotel Mama, in Solingen ein. Wohnt ihr da in der Nähe? LG von Michaela aus Dettingen a.d. Erms.
_________________
1. Kind: Jonas Noel, geb. 18.01.2013 (blind, nur rechtes Auge da. Ansonsten gesund.) 2. Kind: Kaiserschnitt geplant am 23.03.2016, Diagnose: HLHS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flixy



Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beiträge: 331
Wohnort: NIEDERSACHSEN

BeitragVerfasst am: 20.02.2016, 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Caro,

ich möchte Dir ganz viel Mut, Kraft und Zuversicht zusprechen.

Bzgl. der Klinikaufenthalte ist es wirklich sehr unterschiedlich bei den Kindern. Unser Felix war nach der 1. OP noch 4 Wochen stationär, bevor wir dann für 4 Wochen mit Monitor nach Hause durften und dann die 2. OP stattgefunden hat.
Die 3. OP erfolgte im Alter von 2 1/2 Jahren, wo wir gerade mal 12 Tage in der Klinik waren.
Wir waren immer im Mc Donald Haus untergebracht, was auch von der Krankenkasse bezahlt wurde.

Unser Felix ist fast 9 Jahre alt, liebt das Leben, spielt aktiv Handball im Verein, geht gerne in die Schule und verabredet sich gerne mit Freunden.
Man sieht ihm seine Krankheit nicht an. Er kann sehr gut mit gleichaltrigen mithalten.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich.

Alles erdenklich Gute wünsche ich Dir
Liebe Grüße Maren
_________________
FELIX 22.02.07, HLHS alle OP´s in KIEL. 05.07.2016 Stententfernung
HANNA 10.02.12, HLHS nach der 2. OP verstorben 19.06.2012 (Lungenentzündung)
FYNN 22.07.13 KERNGESUND
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 21.02.2016, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für eure Nachrichten und lieben Worte, ich habe per PN geantwortet. Ich bin sehr dankbar, dass es hier so viele Eltern und Betroffene gibt, die bereit sind, (auch außerhalb des Forums) über ihre Erfahrungen zu sprechen.
Ich würde mich sehr über weitere Kontakte freuen.
Viele Grüße
Caro
_________________
Dringender Verdacht auf HLHS seit der 13. SSW
Kein Herzschlag mehr und stille Geburt in der 18. SSW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eva



Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 123
Wohnort: Mönchengladbach

BeitragVerfasst am: 21.02.2016, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Caro,

auch wir möchten euch Mut machen und Kraft und Zuversicht schicken! Unser Luis ist jetzt 11 und ihm geht es sehr gut. Er geht auch ganz normal zur Schule und spielt mit seinen Freunden, ohne dass man einen Unterschied merken kann. Er wurde dreimal in St. Augustin operiert und dort hat man sehr gute Erfahrungen mit diesem Herzfehler. Wir waren immer sehr zufrieden.

Liebe Grüße,
Eva
_________________
Mama von Luis (*19.1. 2005, HLHS), Emma (*15.3. 2006) und Linnéa (* 14.3. 2011)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christina



Anmeldungsdatum: 10.12.2004
Beiträge: 544
Wohnort: 9403 Goldach (Schweiz)

BeitragVerfasst am: 27.02.2016, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Caro, bin heute seit Jahren auch wieder im Forum dabei. Fabian wird dieses Jahr 14 Jahre alt und es geht ihm hervorragend. Er ist auch unser erstes Kind. Wir wussten nichts von seinem HLHS... erst nach der Geburt nach einem Hetzstillstand... er ist das zweite Kind welches in Zürich mit HLHS operiert wurde und eines der ältesten Kinder hier in der Schweiz welches mit HLHS überlebt habt. Wir sind sehr glücklich. Er geht normal zur Schule, geistig topfit, Lieblingsfach in der Schule schon immer Turnen und Sport... jetzt ist bereits die Berufswahl grosses Thema... ganz grosse Stärken hat er im sprachlichen Bereich. Zu Hause sprechen wir nebst deutsch auch italienisch (meine Mutter kann kein deutsch) und in der Schule lernen wir bei uns ab der 2. Klasse englisch und ab der 4. Französisch. Jetzt ist er in der 7. Klasse und das Franz. bereitet dank dem italienisch überhaupt gar keine Mühe... eine geschenkte gute Note sozusagen. Er ist ein total guter Redner und mag es auch vor Publikum zu schwatzen. Mal schaun wohin der Weg ihn führen wird. Es ist unglaublich spannend. Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft für Euch und Euer Kind und dass du liebe Menschen um dich hast, die euch tragen. Von allen Negativdenkern und Besserwisser würd ich mich verabschieden denn die helfen euch ganz und gar nicht sondern sind nur Bremsklötze für Euch... auch diese wird es wahrscheinlich geben. Aber seid mutig und stark... heute kann eurem kind so gut geholfen werden und ich mache Euch Mut, dass euer Kind auch mit HLHS ein glückliches Leben führen kann... vom Spruch "hauptsache gesund" hab ich mich längst verabschiedet. Hauptsache glücklich! Das ist das entscheidende. Und Fabian ist definitiv glücklich ☺ ich habe nach Fabian noch einen zweiten Sohn bekommen mit Jahrgang 2005. Kerngesund... und er lieb seinen Bruder sehr... und Fabian auch ihn. Berichte doch wie es weiter geht... und komm hierher wenn immer neue fragen auftauchen oder auch einfach nur so, weil wir hier dich alle so gut verstehen... bis bald, christina
_________________
Mutter von Fabian, *31.08.2002 mit Hypoplatischem Links-Herz-Syndrom (Norwood I am 09.09.2002, Glenn am 27.01.2003 und Fontan am 18.01.2005, alles erfolgreich im Kinderspital Zürich durchgeführt) und von Simon, *21.08.2005, herzgesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 01.03.2016, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Eva, liebe Christina, auch euch vielen Dank für eure mutmachenden Beiträge. Ich schreibe im geschlossenen Bereich weiter. Da ich nicht genau weiß, wo ich hingehöre, nehme ich "Vor Norwood I".
Liebe Grüße
Caro
_________________
Dringender Verdacht auf HLHS seit der 13. SSW
Kein Herzschlag mehr und stille Geburt in der 18. SSW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro84



Anmeldungsdatum: 16.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 27.04.2017, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe im Bereich "Norwood I", auch wenn ich so weit nie gekommen bin, noch einmal von mir geschrieben (für alle, die es interessiert).

Liebe Grüße

Caro
_________________
Dringender Verdacht auf HLHS seit der 13. SSW
Kein Herzschlag mehr und stille Geburt in der 18. SSW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28566 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85136 / 0