HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

klinikaufenthalt leipzig
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sinabina



Anmeldungsdatum: 25.02.2013
Beiträge: 37
Wohnort: Hamm, Westfalen

BeitragVerfasst am: 09.02.2015, 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wünsche euch viel Kraft, Menschen um euch, die es gut meinen und für euch da sind... Ablenkung und Zeit, die Tränen zuzulassen.
Es tut so weh und ist nicht zu verstehen.

Stille und mitfühlende Grüße,

Sina
_________________
Junia *9. April 2013 +13. Juli 2013
HLHS mit restriktivem foramen ovale
Gallengangsatresie
für ewig tief und fest in unseren Herzen
Justus *1. Dezember 2010 (gesund)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Anteilnahme.
Wollte mal fragen ob es bei einem eurer Kinder vielleicht auch Probleme gab das sie vielleicht nicht so gut ausgeschwemmt haben? Emely hatte noch ne AV-Klappeninsuffizienz 3.Grades weiß nicht ob es damit zusammen hängen könnte.
Lg
_________________
Lina 21.3.13 (kerngesund) 3480g,52cm,KU 34cm
Emely 18.12.14 (HLHS) 3540g,50c,KU 34cm
23.12.14 Norwood
12.1.15 Lungenstant
21.1.15 Nottaufe
6.2.15 zu den Engeln geflogen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was für ein scheiss Staat. Mein Mann darf zur Kur und ich und die kleine nicht. Was das wieder soll versteht kein Mensch
_________________
Lina 21.3.13 (kerngesund) 3480g,52cm,KU 34cm
Emely 18.12.14 (HLHS) 3540g,50c,KU 34cm
23.12.14 Norwood
12.1.15 Lungenstant
21.1.15 Nottaufe
6.2.15 zu den Engeln geflogen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steffi1990



Anmeldungsdatum: 28.01.2015
Beiträge: 27
Wohnort: Döbeln

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln..
_________________
Emily 19.11.2009 - gesund
Aaron Elias 09.03.2014 - gesund

Arno Hope 19.03.2015 - HLHS - 3580g & 52cm
- norwood 24.03.2015
- 1. HK 25.03.2015
- 2. HK 16.04.2015
Ebenfalls am 16.04.2015 zu den Engeln geflogen..

Vanessa Valerie 08.04.2016 - gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicole81



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 39
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 25.04.2015, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nadine,

wohin wollt ihr zur Kur und wo seid ihr krankenversichert? Was steht in der Begründung für die Ablehnung? Wir fahren am Mittwoch alle drei nach Tannheim. Die Klinik ist sehr gut und auch bei der Antragstellung behilflich.

LG Nicole
_________________
Paula 27.05.14 3650 g, 51 cm, KU 35 unser ganzer Stolz
04.06.14 Lungenbanding
11.06.14 Norwood 1
19.06.14 in meinen Armen friedlich eingeschlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Das wir nicht verheiratet und nicht bei der selben Krankenkasse sind ging das nicht. Somit mussten wir es über die Rentenvers. Beantragen. Wenn wenigstens n Grund da gestanden hätte wäre ich sehr zufrieden gewesen aber es stand nur das eine FamilienKur nicht in Frage kommt. Werd dort mal anrufen und mir den Grund mal sagen lassen.
_________________
Lina 21.3.13 (kerngesund) 3480g,52cm,KU 34cm
Emely 18.12.14 (HLHS) 3540g,50c,KU 34cm
23.12.14 Norwood
12.1.15 Lungenstant
21.1.15 Nottaufe
6.2.15 zu den Engeln geflogen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicole81



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 39
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wir sind auch nicht verheiratet und ebenfalls nicht bei der gleichen Krankenkasse. Wir haben jeder unsere eigene Reha bewilligt bekommen. Habt ihr ein psychologisches Gutachten? Frau Teufel von der Beantragung in Tannheim ist wirklich ganz nett. Kann ich empfehlen.
_________________
Paula 27.05.14 3650 g, 51 cm, KU 35 unser ganzer Stolz
04.06.14 Lungenbanding
11.06.14 Norwood 1
19.06.14 in meinen Armen friedlich eingeschlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
henna



Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist unerheblich ob man verheiratet und bei der gleichen Kasse versichert ist, denn es zahlt sowieso nur die Kasse des Kindes, und zwar für alle Begleitpersonen.
_________________
mit Sohn *20.01.09, Tricuspidalatresie 2c + ISTA,
BT-Shunt im Februar 2009
Glenn-OP + Aortenbogenrekonstruktion im August 2009
TCPC im Mai 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Uns hatte de aok erklärt das wir höchstens ne Mutter-Kind-Kur bekämen und mein Mann müsste Seins selber bezahlen oder jeder für sich in seiner Krankenkasse da kann es aber sein das ich dort hin fahre und er woanders hin. Nützt uns ja oh nix.
Psychologisches Gutachten haben wir nicht.
_________________
Lina 21.3.13 (kerngesund) 3480g,52cm,KU 34cm
Emely 18.12.14 (HLHS) 3540g,50c,KU 34cm
23.12.14 Norwood
12.1.15 Lungenstant
21.1.15 Nottaufe
6.2.15 zu den Engeln geflogen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicole81



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 39
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nadine,

ich bin auch bei der AOK versichert und lief problemlos durch. Sorry, aber die Leute in den Filialen sind mit unseren Situationen nicht vertraut und kennen meist so eine Familien Reha gar nicht.

Ich hab meine Beantragung schriftlich eingereicht mit der Konzeption von Tannheim für verwaiste Eltern, eine sehr ausführliche und emotionale Darstellung des Verlaufes und wie es uns damit heute geht. Da ich in therapeutischer Behandlung bin, hatte ich ebenfalls noch ein Gutachten. (Hausarzt oder Frauenarzt sollte auch reichen.)

Ich kann dir nur Mut machen es erneut zu probieren.

Das Zitat von henna stimmt nicht ganz, da unsere Kinder leider nicht mehr leben. Jetzt muss jedes Elternteil an seine Kasse bzw. ggf. Rententräger.

Viel Erfolg!

LG Nicole

Ich wünsche euch die Kraft für eure Auszeit zu kämpfen.
_________________
Paula 27.05.14 3650 g, 51 cm, KU 35 unser ganzer Stolz
04.06.14 Lungenbanding
11.06.14 Norwood 1
19.06.14 in meinen Armen friedlich eingeschlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
henna



Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 26.04.2015, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

ups, richtig, für verwaisten-Reha läuft die praktikable Lösung meist über einzelne Rehaanträge der Eltern oder eben einzelne Kuranträge, die jeder bei seinem träger stellt...
Rentenversicherung bewilligt eher, wenn es um Beitragszahler geht, wenn Du aktuell eh nicht arbeitest haben sie ja auch kein Interesse an Dir. Aber die Krankenkasse müsste Dir eine MuKiKur genehmigen, das ist nämlich eine Pflichtleistung, und auch darüber lässt sich meist eine Verwaisten-Reha machen. Und auch wenn die Krankenkassen eigene Kurhäuser haben, hat der Patient Wahlrecht, mit guter Begründung erst recht...
_________________
mit Sohn *20.01.09, Tricuspidalatresie 2c + ISTA,
BT-Shunt im Februar 2009
Glenn-OP + Aortenbogenrekonstruktion im August 2009
TCPC im Mai 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
34062 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 86462 / 0