HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

haushaltshilfe?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Pflegegeld/Haushaltshilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 11.11.2014, 09:13    Titel: haushaltshilfe? Antworten mit Zitat

Hallo.
Wir haben folgendes Problem. In 6 Wochen ist der Entbindungstermin in Leipzig und wir haben eine tochter mit 1 1/2jahren. Wir würden gern den Papa (andreas)als haushaltshilfe nehmen. Jetzt weiß ich ja aber nicht wielang ich mit dort bin und wir haben jetzt erfahren dass das max. 4wochen möglich ist weil sonst der Chef von ihm ihn komplett abmelden muss und er sich dann selber krankenvers. muss.hat jemand von euch diesbezüglich Erfahrung gemacht? Er möchte nicht unbedingt Elternzeit nehmen weil er hat ja dann auch nix davon wenn er zuhause auf unsere Tochter aufpassen muss.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicole81



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 39
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 11.11.2014, 20:10    Titel: Haushaltshilfe Antworten mit Zitat

Hallo!
Geht das denn überhaupt der Partner als Haushaltshilfe? Als ich damals bei der AOK nachgefragt habe, hieß es das Verwandte nur Fahrtkosten und keinen Stundensatz bekommen. Geht eure Tochter schon in die Kita? Da die Zeit in Leipzig emotional sehr anstrengend ist, wäre es auch für dich vielleicht gut wenn sie mitkommen. Es gibt ja dort die Gästeappartements bzw. 10 Autominuten entfernt auch ein RMD Haus. Dort hatten wir gewohnt. Kann ich empfehlen.

LG Nicole
_________________
Paula 27.05.14 3650 g, 51 cm, KU 35 unser ganzer Stolz
04.06.14 Lungenbanding
11.06.14 Norwood 1
19.06.14 in meinen Armen friedlich eingeschlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 11.11.2014, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das geht. Kann auch eine Oma sein ...hatten beider AOK nachgefragt.
Ja sie geht seit März und auch sehr gern deshalb möchte ich sie eigentlich nicht raus nehmen weil ich habe ja dann auch keine zeit wegen der Wiedereinführung was laut Kita dann erforderlich ist weil sie zu dafür zu jung ist wenn sie 4 Wochen oder länger nicht geht.
dachte auch das es für sie vielleicht das beste wäre wenn sie ihren "normalen" Alltag hat soweit das möglich ist.
Laut herzzentrum bin ich nicht in dem rmd Haus weil das nur für die vorgesehen wäre die in der Uniklinik sind.die im herzzentrum sind die kommen in die Appartements.so wurde uns es gesagt.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nicole81



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 39
Wohnort: Dresden

BeitragVerfasst am: 12.11.2014, 08:51    Titel: Unterbringungswahl Antworten mit Zitat

Du darfst selber wählen wo du schläfst Smilie Jedoch wenn du die Woche über alleine bist, bist du natürlich mit 5 Gehminuten vom Gästeappartement wesentlich näher dran. Wir waren jedoch die ganze Zeit zu dritt im RMD und daher war es für uns besser. Da Max 4 Jahre dort Freunde gefunden hatte und es auch ne großzügige Spielecke gibt. Im HZ war die Bewilligung dort kein Problem, haben sie dort nur seltener.
_________________
Paula 27.05.14 3650 g, 51 cm, KU 35 unser ganzer Stolz
04.06.14 Lungenbanding
11.06.14 Norwood 1
19.06.14 in meinen Armen friedlich eingeschlafen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 12.11.2014, 10:01    Titel: hallo Antworten mit Zitat

Mal sehen wie wir s machen. Ist aber auch schwer wenn man schon ein Kind hat. Bin mit der Gesamtsituation eh überfordert mit den Anträgen und so.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
henna



Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 21.11.2014, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fände Elternzeit am geschicktesten. Kann er z.B. 2 Monate am Stück gleich zu Beginn nehmen, wird finanziell einigermassen kompensiert und der Arbeitgeber darf einen nicht ärgern deswegen. Haushaltshilfe geht auch, aber eben mit dem Probem dass nach 4 Wochen die Versicherung sonst fällig wird, und dass der Arbeitgeber einen freiwillig unbezahlt dafür freistellen müsste. Dein Mann könnte dann den Verdienstausfall in der Höhe einer Haushaltshilfebezahlung die Euch zustehen würde geltend machen. Das ist nur attraktiv wenn er wenig verdient, denn Haushaltshilfe sind 8 EUR die Stunde oder so, und das maximal für 8h am Tag, eher weniger.
_________________
mit Sohn *20.01.09, Tricuspidalatresie 2c + ISTA,
BT-Shunt im Februar 2009
Glenn-OP + Aortenbogenrekonstruktion im August 2009
TCPC im Mai 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 21.11.2014, 20:33    Titel: haushaltshilfe Antworten mit Zitat

Hallo.
Ja er möchte es nicht. Kann ihn ja auch nicht zwingen. Uns hat die AOK gesagt das er bis max. 70€am tag bekommen würde. Da er nicht sonderlich viel verdient sind wir bzw er da noch drin in dem rahmen. Er möchte die 4wochen als Haushaltshilfe dienen und dann wahrscheinlich noch einen Monat teilzeit machen.
Braucht man wirklich einen behindertenausweis oder pflegestufe?ich kann mir das alles noch nicht so wirklich vorstellen.
Mal sehen. Vom Prinzip ist es als ob wir unser erstes Kind bekommen weil wir ja jetzt auch wieder nicht wissen was auf uns zukommt. So wie ich es hier so gelesen habe hat man nur paar Minuten nach der Geburt sein Kind und danach wird es untersucht und kommt gleich auf die intensivstation? Darf man dort auch mal mit seinem Kind kuscheln oder nicht? Das sind so fragen die mich beschäftigen. Hab irgendwie angst davor das man kein gutes "Verhältnis" zu seinem Kind aufbauen kann.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
henna



Anmeldungsdatum: 18.07.2009
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 21.11.2014, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

doch, man kann in jeder Lebenslage ein inniges Verhältnis zu seinem Kind aufbauen. Nach der Geburt muss das Kind versorgt werden und auf die Intensiv, aber: je nach dem in welchem Zustand es ist und ob es eine vaginale Entbindung oder ein KS ist kann man es eine kürzere oder längere Weile zum kuscheln da behalten, ob es einmal knuddeln ist oder einige Minuten oder gar länger, kommt auf Zustand des Babys und gute Nerven des Teams an. Sag unbedngt dass es Dir wichtig ist dass das Baby eine weile bei Dir kuscheln kann, soweit es der Zustand zulässt. auf der Intensiv kann man sein Baby meist auf den Arm nehmen und auch mal anlegen zum Stillen, wenn es einigermassen stabil ist, was häufig in den ersten Tagen vor der OP auch so ist. Nach der OP auch wieder sobald alles stabil ist. Und Du kannst Deinem Baby jederzeit eine Hand auf den Kopf legen, oder füsschen und Händchen halten, etwas erzählen, vorsingen, summen und so. Sie kriegen es mit dass Du da bist.
_________________
mit Sohn *20.01.09, Tricuspidalatresie 2c + ISTA,
BT-Shunt im Februar 2009
Glenn-OP + Aortenbogenrekonstruktion im August 2009
TCPC im Mai 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NadineAndreas



Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 38
Wohnort: Seelingstädt

BeitragVerfasst am: 22.11.2014, 09:02    Titel: Versorgung Antworten mit Zitat

Danke für deine antwort. Sie macht hoffnung.
Lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Pflegegeld/Haushaltshilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28647 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85207 / 0