HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

fragen über fragen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
anika



Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 117
Wohnort: flensburg

BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

das mit den fahrtkosten ist ein guter tipp werde mcih gleich morgen mal drum kümmern ...
also ich denke wir fahren denn einmal am tag weil mein mann arbeitet sehr lang und geschwister dürfen nciht auf die intensiv sation oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barneby W.
Administrator


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 750
Wohnort: Rendsburg

BeitragVerfasst am: 03.01.2010, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, leider nicht, bzw. vielleicht auch besser. Aber es gibt eine Geschwisterbetreuung am Nachmittag von 17-19 Uhr von Mo-Fr. Die sind eigentlich sehr nett.
Wenn man fragt, kann das Geschwisterkind mal vom Balkon aus euch auf Intensiv winken und vielleicht auch den Kleinen sehen, falls ihr ein Fensterplatz bekommt.
Auf AK dürfen die Geschwister dabei seien, wenn sie gesund sind. Dies wird vor jedem Besuch von einem Arzt geschaut, Impfausweis ist dabei sehr wichtig.

Jessika
_________________
Joyce-Fabienne 08.01.2007 (kerngesund)
Jaimie-Haldis 08.08.2008 3950g 49cm
Norwood 08.2008 in Kiel
Glenn 09.2008
PEG-Anlage 12.2009
TCPC 01.2012
Autismus 03.2014
=Wir sind stolz auf unsere Kämpferin!=
Jaspina-Sam 06.04.2013 (offenem Ductus)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anika



Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 117
Wohnort: flensburg

BeitragVerfasst am: 05.01.2010, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben !!

wollte mich mal melden war vorhon beim arzt und kam aus dem stauen garnicht raus....

unser kleiner mops wiegt jetzt schon 1495 gramm.... bei 27+4

er hat total gezappelt also ihm gehts gut .....

nun hoffe ich das er noch viel zunimmt am di soll ich nach kiel zum ultraschall und gesprcäh und da sollen uns auch die stationen gezigt werden....


so das wars erstmal von mir .. lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lara Sophie



Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 4337

BeitragVerfasst am: 05.01.2010, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen kleiner, zappeliger Mops klingt gut! Lachen

Schau mal, ob du unsere Kids in Kiel auf einem Ölgemälde entdeckst!

GLG Steffi
_________________
Unsere Mutmachgeschichte: http://www.fontanherzen.de/index.php/fontanherzen/mut-mach-geschichten?id=38
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
anika



Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 117
Wohnort: flensburg

BeitragVerfasst am: 06.01.2010, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

werde ich machen Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6449
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 28.01.2010, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöchen Anika,
da ich nun lange nichts mehr von dir gelesen habe, wollte ich mal kurz "horchen", wie es dir/euch geht....
LG
Alex
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
anika



Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 117
Wohnort: flensburg

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 06:23    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ihr lieben.....

habe mcih so lange nicht gemeldet weilcih ne menge ärger habe...
vor 2.5 wochen hat sich mein mann getgrennt .......

und nun stehe ich hier in flensburg und bei meinermutter erstmal und suche ne wohnung.....

er sagte zumir das er das baby nicht mehr will und auch mcih nciht mehr liebt....
inwzischen läuftg alles über anwalt aber der schmerkommt jeden tag neu in mir hoch. wirhaben auch schon mal normal geredetwegen unseresgroßen sohnes abernur weil ich ih vermisse denke cih war ich sofreundlich....


also ehrlich gesgat dämlicher könnte es grade nicht laufen....


traurige grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3090
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Anika,
oh weh, das liest sich ja ganz schlimm... Schwanger mit einem HLHS-Mäuschen und dann noch in dieser schwierigen Zeit eine Trennung... Nun MUSST Du ganz ganz langsam machen, Schritt für Schritt, Atemzug für Atemzug. Tu, was getan sein muss, aber schone Dich. Essen und trinken udn schlafen sind extrem wichtig, vor allem, wenn die Seele so wehtut.

Ich wünsche Dir von Familie und Freunden ganz viel Unterstützung, bitte um Hilfe, nimm sie an, und geh im Bewußtsein, dass immer nur der nächste Schritt gegangen werden muss.

Alles Gute wünscht
Stefanie
_________________
Tom Theodor *17.10.2004, HLHS,
Fontan 07/2008 Schrittmachers 08/2008
Asperger-Autismus
Till *2002, Taddeo *2006 gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lara Sophie



Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 4337

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Annika,

ohje in dieser Situation auch noch eine Trennung. Lebt dein großer Sohn bei dir? Wie alt ist er und mußt du dir um ihn große Sorgen machen? Hoffentlich kann dich deine Mutter etwas aufbauen und unterstützen. Hast du dich mal beim Sozialamt wg. Unterstützung erkundigt? Die haben bestimmt auch Adressen wo man dir Hilfe organisieren kann, leider hilft das Meiste nicht gegen den Trennungsschmerz.

GLG Steffi
_________________
Unsere Mutmachgeschichte: http://www.fontanherzen.de/index.php/fontanherzen/mut-mach-geschichten?id=38
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kaywan



Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 6449
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Schreck...liebe Anika...wenn es auch nur ein kleiner Trost ist, aber wir sind alle da!!! Wenn einer von uns dich irgendwie unterstüzen kann,gib bitte bescheid!
Ich kenne auch jemanden in Flensburg...also, wenn Du Hilfe magst, nur zu!!
Drück dich mal lieb
Alex
_________________
Kaywan 22.06.05 11:21 uhr 2370gr. 45cm KU 30,5 in Kiel bisher 9 Ops ( 4 am Herzen) und 3 HK´s. Danke an das Kieler Team!
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Dari



Anmeldungsdatum: 05.03.2008
Beiträge: 1855

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schließe mich an und sende dir mitfühlende Grüße Birgit
_________________
www.hypoplastische-herzen-deutschland.de / https://www.facebook.com/hypoplastischeherzendeutschland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
juergenausrinteln



Anmeldungsdatum: 26.08.2005
Beiträge: 206
Wohnort: Essen (Rinteln bei Olivias Geburt -- daher der Username!)

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Anika,

Es macht mich krank wenn ich sowas höre --- einen Mann (normalerweise), der nicht Mann genug ist bei seinem Frau und Kind zu bleiben in schweren Zeiten. Böse

Als meine Tochter in Krankenhaus war, habe ich ein paar Fälle gesehen, wo die Mamas heroische Unterstutzung and Liebe für's Kind *alleine* geschafft haben. Das schafft's du auch, schwer wie es ist.

Sei tapfer...

.............

Anika (mit Olivia, *13.05.2005 HLHS, 2 OPs und eine rosa Fairy-Prinzessinkleid für Karnival ) Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
anika



Anmeldungsdatum: 21.11.2009
Beiträge: 117
Wohnort: flensburg

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank ihr lieben es tut gut wenn weiß0 das man so viel unterstützung bekommt ...

mein großer ist 2.5 und lebt bei mir ja zurzeit wohnen wir bei mienr mutter aber nächste woche haben wir hoffentlich eine wohnung......

er hat sich getrennt weil er das kind nciht wollte und weilo er mcih nciht mehr liebt... ich denke er und seine familie wolen einfach das kind nicht......obwohl wir uns zusammen fpr das baby entscheiden haben verstehe ci das alles nicht ... er zeigt auch null interesse am baby irgendwie also werde ich das wohl allein durchstehen müssen so schwer es sein wird der schmerzt der trennung denn noch das sehr kranke baby ....... aber ich bin da guter hoofung weil cih jede menge unterstützung meiner familie habe....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3090
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

... über die Unterstützung Deiner Familie bin ich sehr sehr froh. Nun MUSS erst Dein Baby im Mittelpunkt stehen - und Du für Dich sorgen. Alles Denken und Grübeln über seine Beweggründe: SPÄTER. Spare Kraft für Dich und Deine Kinder.
Stefanie
_________________
Tom Theodor *17.10.2004, HLHS,
Fontan 07/2008 Schrittmachers 08/2008
Asperger-Autismus
Till *2002, Taddeo *2006 gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
YanniksMama



Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beiträge: 444
Wohnort: Kreis Unna

BeitragVerfasst am: 29.01.2010, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Es tut mit sooo leid für dich. Erst die niederschmetternde Diagnose und dann die Trennung.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Ihr schafft das schon!
Und du wirst sehen: Dein Sohn wird schon bald sein wie ein normales Baby, dem du seinen Herzfehler nicht oder wenn dann nur kaum anmerkst!!!!

Gib nicht auf, sei stark und schon dich! Komm bloß nicht auf die Idee beim Umzug zu viel zu machen. Lass dir helfen bzw ganz die anderen schufften. Dein Kleiner muss noch einiges wachsen!!!

Ganz viele liebe Grüße!

Svenja und Yannik
_________________
Yannik *09.April 2009

Zn Fontan: 14.04.2012
Lungenhochdruck

und Emil (gesund) *10/2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Diagnose HLHS - was nun? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28817 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 85835 / 0