HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht
HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom
Informationen und Austausch zum Thema: Hypoplastisches Linksherzsyndrom
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Foto Pinnwand   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Krankenkasse verweigert Hilfe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Pflegegeld/Haushaltshilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Riemenschnitter



Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 535
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 17:30    Titel: Krankenkasse verweigert Hilfe Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

in mir kocht und brodelt es bgrade gewaltig, als habt etwas nachsiucht, falls ich etwas arg in Rage gerate...
Folgendes Problem: Ich habe, wie ihr ja wisst, ein Burnout mit zugehöriger erschöpfungsdepression. deswegen war ich leider dieses Jahr wieder teilstationär für fast ein halbes jahr, 3 1/2 Wochen sogar ganz auf Station. Nun versuche ich schon seid den 3.Juli (!!!!!) eine Haushaltshilfe zu bekommen, für die Zeit, in der ich Gespräche etc haben soll.
Gestern kam ein schreiben von der KK, dass laut MdK eine ambulante Nachsorge nur für 6 Wochen notwendig sei( die Hilfe hatte ich in der Zweit auch nicht, da dank der Krankenkasse, der GESUNDHEITSKASSE AOK( geht es noch etwas ironischer???), die Sozialstion nicht mehr kommt ohne Kostenzusage der KK. Und die haben sie lange genug rausgezögfert! Die Sozialstation nimmt uns nichtmal mehr als Auftraggeber an, (trotz gesetzlichem Anspruch(!!!)), weil wir laut KK die Belege nicht einreichen würden und von daher ja nicht an einer zügigen Abwicklung interessiert sind... (die eingereichten Belege verschwinden bei denen grundsätzlich mindestens einmal, ich hatte mir zum Schluss angewöhnt, alles doppelt einzureichen!). Tatsache ist aber, dass ich mittlerweile durch den ganzen Ärger wieder kurz vorm Kollaps bin, wenn die heute auf gehabt hätten (hab es heute erst gelesen), wäre ich dorthingestürmt und hätte alles kleingehauen! Ich bin einfach nurnoch verzweifelt! (heuloe schonwieder...)
Kann mir irgendjemand sagen, was ich dagegen tun kann? Sogar das Jugendamt habe ich schon eingeschaltet, weil sie das bei Seans Krankenhausaufenthalten genauso machen und ich nie sicher bin, ob ich jemanden für sie habe, der aufpasst (unsere Oma kann langsam auch nicht mehr!)

einfach nur verzweifelt

Melanie
_________________
Nico Michael * 22.04.2003, Herzgesund;
Mia Vanessa * 19.02.2005, Herzgesund
Sean Connor * 19.07.2007,HLHS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom Theodor



Anmeldungsdatum: 10.09.2004
Beiträge: 3090
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Melanie,
hast ne PN!
LG, Stefanie
_________________
Tom Theodor *17.10.2004, HLHS,
Fontan 07/2008 Schrittmachers 08/2008
Asperger-Autismus
Till *2002, Taddeo *2006 gesund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sandra26



Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2781
Wohnort: Haltern am See

BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Melanie. Lass Dich mal in den Arm nehmen Du arme. Ich hoffe, Stefanie konnte Dir ein paar Tips geben. Hat Sean denn eine Pflegestufe? Sonst könnte man es ja auch über die Verhinderungspflege laufen lassen. Was wäre mit einem amb. Pflegedienst hast Du Dich dort schonmal erkundigt? Wenn Du noch was brauchst, melde Dich.

LG Sandra
_________________
Fynn Luca geb 25.05.05 HLHS 3 OP´s in Bad Oeynhausen

www.hypoplastische-herzen-deutschland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Lara Sophie



Anmeldungsdatum: 01.12.2008
Beiträge: 4337

BeitragVerfasst am: 01.11.2009, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Melanie,

kannst du mir deine Daten, Wohnort usw. per PN schicken?

Drück dich Steffi
_________________
Unsere Mutmachgeschichte: http://www.fontanherzen.de/index.php/fontanherzen/mut-mach-geschichten?id=38
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Riemenschnitter



Anmeldungsdatum: 12.09.2007
Beiträge: 535
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wollte mich mal bedanken, dass ihr daseid. Das hat sehr gut getan, zu wissen, dass ein offenes Ohr (in dem Fall wohl Auge) immer da ist, wenn es mal einfach nicht mehr geht. Und Menschen da sind, die Denkanstöße geben, Hilfe anbieten oder einfach nur Mut machen.

Danke
_________________
Nico Michael * 22.04.2003, Herzgesund;
Mia Vanessa * 19.02.2005, Herzgesund
Sean Connor * 19.07.2007,HLHS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    HLHS - Hypoplastisches Linksherzsyndrom Foren-Übersicht -> Pflegegeld/Haushaltshilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Geschützt durch CBACK CrackerTracker
28999 abgewehrte Angriffe.

Die medizinischen Informationen dieser Site dürfen nicht als Ersatz für Beratung und/oder Behandlung
durch anerkannte Ärzte angesehen werden, noch dürfen aufgrund der Informationen eigenständig Diagnosen
gestellt oder Behandlungen begonnen oder abgesetzt werden.
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 86357 / 0